Jürgen Terhag

Herzlich willkommen!

Jürgen Terhag ist Professor für Musikpädagogik an der Hochschule für Musik & Tanz Köln, Gründer und Leiter im Schwullesbischen Chor Köln und Ehrenvorsitzender im Bundesverband Musikunterricht.

(Datenschutzerklärung dieser Seite)

Video-Tutorials "Chorsingen im Live-Arrangement" online

Nachricht vom 27.02.2020

Inzwischen sind die ersten vier Tutorials veröffentlicht; mit Dank an Dirk Bechtel! Ich freue mich über kritische und konstruktive Eintragungen in den Kommentarspalten, denn das Ganze ist natürlich auch als Diskussionsplattform gedacht.

Video 1: Turnarounds und Kadenzen https://www.youtube.com/watch?v=E50cxsMGUhY

Video 2: Backings https://www.youtube.com/watch?v=quOdp-FTqB4

Video 3: Volkslieder und Popklassiker https://www.youtube.com/watch?v=59XUZlPgKy8

Video 4: Warmups https://www.youtube.com/watch?v=xIL0SPcTCxs

Tutorial 2: Backings am Beispiel des Blues

Nachricht vom 21.01.2020

Im zweiten Tutorial zum Chorsingen im Live-Arrangement geht es um die Aufteilung eines Chors, der ohne festgelegte Stimmen und ohne Noten singt. Die Stimmgruppen werden hier nicht durch Geschlecht oder Stimmhöhe unterschieden, sondern ähnlich wie bei Bigbandsections durch die Funktion im Arrangement, indem flächige oder rhythmisch akzentuierte Backings gesungen werden - oder mehrstimmig der Melodietext umgesetzt wird.

Mit erneutem Dank an Dirk Bechtel für Rat und Tat!

https://www.youtube.com/watch?v=quOdp-FTqB

Erstes Video-Tutorial erschienen

Nachricht vom 06.01.2020

Beim Einstieg in meine Tutorial-Reihe zum Thema "Chorsingen im Live-Arrangement. Mehrstimmig Singen ohne Noten" wird erklärt, wie ein Chor aus einem einfachen Turnaround einen Chorsatz improvisieren kann und wie dieser sich dann stilistisch variieren lässt.

Über Reaktionen und Vorschläge für die Fortsetzung der Reihe in der Kommentarspalte bei YouTube freue ich mich, das Ganze ist schließlich ein work in process...

Mit großem Dank an Dirk Bechtel für kollegiale Beratung und die arbeitsintensive Umsetzung!

https://www.youtube.com/watch?v=E50cxsMGUhY

  

Rezensionen Schnick Schnack Schnuck

Nachricht vom 13.09.2019

"Hier schwingt kein pädagogisch gehobener Zeigefinger (...), vielmehr werden kleine Alltagssituationen aufgegriffen, in lustige, mit Wortspielen geschmückte Texte gekleidet und in eingängige, aber nie banale Melodien gegossen. Auf diese Weise sind Lieder entstanden, die Kindern von acht bis zwölf Jahren Freude am Singen und Spaß an der Musik bereiten wollen (...)  eine Liedersammlung wie aus einem Guss." (Jürgen Oberschmidt, Musik in der Grundschule 03_2019) • "Die witzigen Texte greifen Elemente der kindlichen Lebenswelt auf. Die Melodien sind abwechslungsreich, stellen quasi einen Rundgang durch verschiedene Genres der Populären Musik dar. (...) Der Diskurs als Ziel, Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Auffassungen - das gilt es zu üben. Die pfiffigen Liedtexte bieten dazu einen guten Ausgangspunkt." (Georg Biegholdt, Musikunterricht aktuell 09_2019)  •  "Die Hinweise zur improvisierten Mehrstimmigkeit bilden eine Besonderheit, die so kaum in ähnlichen Publikationen zu finden ist." (Silvia Müller, Üben und Musizieren 03_2019)

 

 

Schnick Schnack Schnuck - 30 neue Lieder

Nachricht vom 25.09.2018

Im Oktober erscheint im Schott-Verlag eine neues Liederbuch, das ich gemeinsam mit Ursula Neumann geschrieben habe.

Die so aktuellen wie zeitlosen Songs bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Improvisierte Mehrstimmigkeit, was im Begleitband ausführlich erklärt wird. Die wunderbaren Songtexte von Ursula Neumann (https://www.klangundwort.de) stecken voller Lautmalerei, Poesie und Blödsinn und nehmen gleichzeitig Kinder und Jugendliche mit ihren Fragen und Gefühlen ernst. So werden auch problematische Themen zielgruppengerecht erzählt und dadurch sing- bzw. besprechbar.

Symposium für Bläserklassen-Interessierte

Nachricht vom 12.12.2016

„Improvisation, Interaktion und Kreativität: Musikalisches Entdecken und Gestalten in der Bläserklasse“ ist das Thema, dem sich die Vorträge und Workshops widmen werden. Ort ist das Institut für Musikpädagogik der Universtität Münster.
Als Teilnehmenr/innen sind sowohl schulische Musiklehrkräfte als auch Instrumentallehrkräfte und musikpädagogisch Forschende angesprochen.

Datum: 6. & 7. April 2017

Link zur Online-Anmeldung: http://www.uni-muenster.de/Musikpaedagogik

Weitere Informationen...

Piano- und Chor-Tutorials

Nachricht vom 12.07.2016

Ob Samba, Pop-Ballade oder 4-Chords-Song, ob Neuling oder Profi, unter http://www.fortbildungen-musikunterricht.de/tutorials/ finden sich wertvolle Videotutorials zu Begleitmustern, mit denen man Songs in der Klasse und anderorts stilgerecht begleiten kann.

Bald folgen weitere Tutorials zum Thema Chorleitung und Singen im Live-Arrangement.

Jugend musiziert Köln

Nachricht vom 12.07.2016

Die Ausschreibung für den Wettbewerb Jugend musiziert 2017 hat begonnen! Solo-Kategorien: Klavier, Harfe, Gesang, Drumset (Pop) und Gitarre (Pop) Ensemble-Kategorien: Streicher, Bläser, Akkordeon und Neue Musik.

Weitere Informationen auch über die Jugend musiziert Köln Facebookseite

2. FC Köln - Zweiter Flüchtlingschor Köln

Nachricht vom 08.11.2015

2. FC Köln

Der zweite Flüchtlingschor Köln

Konzept für ein interkulturelles Projekt

Beim 2. FC Köln handelt es sich um ein niederschwelliges Musikangebot für eine heterogen zusammengesetzte Gruppe von Flüchtlingen, die im Kölner Raum leben. Im Vordergrund steht das Musizier- und Gruppenerlebnis. Die Freude am gemeinsamen Singen und das Erlebnis der Mehrstimmigkeit im sozialen Kontakt kann auf einzelne stabilisierend und ermutigend sowie allgemein stärkend und gruppenbildend wirken.

Das Projekt wendet sich an erwachsene Flüchtlinge, für die es im Gegensatz zu Kindern und Jugendlichen kaum Projekte gibt.

Alle Mitwirkenden werden dort abgeholt, wo sie musikalisch stehen.

Weitere Informationen

Einladung zum Vortrag mit Livemusik

Nachricht vom 05.05.2015

Volksmusik, Brauchtum und Popmusik

Prof. Dr. Jürgen Terhag veranschaulicht die Verbindung zwischen der historischen Rolle von Volks- und Karnevalsmusik und der historischen und aktuellen Popmusik. 

Die Theorie wird anhand von Praxisbeispielen verdeutlicht. Begleitet wird der Vortrag von Musikern und Sängern der Hochschule für Musik und Tanz Köln. 
Im Rahmen des Kölner Themenjahrs "Gesellschaft im Wandel"

Eintritt: frei
Datum: Mittwoch, 06.05.15, 19:30 Uhr
Adresse: Blaue-Funken-Weg 2, 50677 Köln

Für diese Veranstaltung ist eine Voranmeldung notwendig: reservierungen@hfmt-koeln.de

Herzlich willkommen auf der neuen Homepage

Nachricht vom 26.04.2015

Nach fast 20 Jahren „terhag.de“ geht meine Homepage nun neu gestaltet online.

Viel Spaß beim Stöbern.